4. Abend – "Wen(n) Dichtung (ent)zündet" - Podiumsgespräch


Bilder: Thomas Wozak - wozak.at


Mittwoch, 26. 9. 2018, 19.30 Uhr, Haus der Kultur

Verzauberung druch Poesie

Diesmal ein Literaturabend der anderen Art: Nicht DichterInnen stellen ihr neuestes Werk vor, sondern zwei Germanisten und Büchernarren – Karl Müller und Christoph Janacs – sprechen über jene Werke und AutorInnen, die ihren Literaturgeschmack, ihren Blick auf die Wirklichkeit, letztlich ihr Leben nachhaltig geprägt haben, und laden das Publikum ein, sich in das Gespräch einzumischen und selbst Lebens-Bücher vorzustellen.

„It was a pleasure to burn.“ So beginnt Ray Bardburys Roman „Fahrenheit 451“, eines jener Bücher, die Janacs geprägt haben. Nun, bereichern auch Sie den Abend mit ihren persönlichen zündenden Lese-Erfahrungen!


Karl Müller
Karl Müller
Christoph Janacs
Christoph Janacs