Nichts ist vorbei 2

Mittwoch 20.11. 19.30 Uhr - Haus der Kultur

Vladimir Vertlib


Vladimir Vertlib
Vladimir Vertlib

„Viktor ist vor Jahren nach Österreich gekommen, auf der Flucht vor dem Antisemitismus in der Sowjetunion. Nun versucht er, auf dem Höhepunkt der Flüchtlingswelle in einem Durchgangslager in Salzburg zu helfen. Ständig kehrt die Erinnerung an jene Zeit zurück, als er hier selber fremd war. Dazu kommt die Nachricht einer Jugendfreundin: Ihre Tochter, die übrigens auch seine sei, ist verschwunden.“ (Verlagstext)

Vladimir Vertlib, 1966 in Leningrad geboren, kam über viele Stationen aus der Sowjetunion nach Österreich und erzählt in einer klaren, unprätentiösen Sprache anhand von Einzelschicksalen Allgemeingültiges über die Geschichte der russischen Juden im 20. Jahrhundert.
Mit Viktor hilft gelang ihm ein spannendes, lehrreiches Amalgam aus Autobiographischem und höchst Aktuellem, Politischem, ein Roman auf der Höhe der Zeit.